Part 2: Velotour durch die Gemeinden des Seebezirks

Murten - Greng - Courgevaux - Clavaleyres - Chandossel/Courtepin - Wallenried/Courtepin - Cournillens/Misery-Courtion - Courtaman/Courtepin - Courtepin - Cressier - Klein Guschelmuth/Gurmels - Gurmels - Kleingurmels/Gurmels - Kleinbösingen - Jeuss/Murten - Salvenach/Murten - Murten

Am Samstag, 9. Oktober 2021 starteten wir zur zweiten Tour um den süd-westlichen Teil des Seebezirks zu erkunden. Das Wetter war eher grau aber unsere lachenden Gesichter machten das wett und freuten sich, dass es nicht regnete!

Via Greng besuchten wir Courgevaux und fuhren dann weiter ins bald Freiburgische 48 Seelen Dorf Clavaleyres, durch den Wald ging es weiter und ein platter Pneu zwang unsere Kollegin Nationalrätin zur frühzeitigen Beendigung der Fahrt. Die restliche Gruppen setzte die Fahrt fort, stoppte bei der Entsorgungsstelle Chandossel wo imemr viel los ist am Samstagmorgen, weiter durchs Dorf, vorbei an Kindheitserinnerungen. Steil hoch ging es durch den Wald zum Golfplatz Wallenried wo wir Kühe begrüssten und den Ausblick genossen. In Misery-Courtion wurden wir schliesslich spontan von zwei lieben Rentnern auf feinen Tee und Bricelets salés eingeladen - Merci mille fois!

Cette petite pause nous a obligé d’avancer un peu plus rapidement pour pouvoir saluer le restaurant du Chasseur à Courtepin et d’y prendre un apéro rapide avant de sprinter à Cressier ou nous attendaient notre chère collègue qui avait une panne, Ursula, Ruth, Valentine et son mari pour un excellent repas à l’Auberge de la gare!

Weiter ging die Tour nach Klein Guschelmuth, wo wir in der Grossfamilie Sonnenblume herzlich zum Dessert empfangen wurden und eine sehr informative Führung durch die mit dem Kinderheim Heimelig betriebene Institution erhielten. Berührt von den Schicksalen der jungen BewohnerInnen ging die Fahrt weiter nach Gurmels, wo wir zum Kaffee und Aufwärmen im Gasthof Sternen einkehrten.

Im letzten Teil der heutigen Runde stand ein kurzer Besuch von Kleingurmels und Kleinbösingen an, danach durfte ich die Heimfahrt alleine in Angriff nehmen - danke meiner heutigen Veloequipe ganz herzlich für die motivierte Begleitung! Uber Jeuss, Salvanach und die Burg fuhr ich in gemütlicher Wochenendstimmung zurück nach Murten und durfte meine letzten Give-away Mehrweg-Gemüse-Obst-Säckli verteilen.

Link zum Bericht auf der Homepage unsereRegion